icon_shield
Mit unseren strengen Hygiene-Vorschriften ist Smunch die sicherste Art, deinen Lunch zu bekommen. Mehr erfahren

Effizienz erhöhen und Hunger stillen: Win-win für Arbeitgeber und Teams bei solarisBank

 

Wie bei jedem Unternehmen in der Finanzbranche wird auch bei solarisBank genau geplant und smart gerechnet. Effizienz wird daher groß geschrieben. Der Hauptstadtsitz des Unternehmens befindet sich direkt in Berlins Herzen mit Blick über die berühmte Museumsinsel. Hier ist zwar viel los, aber das ist ist nicht immer etwas Gutes.

Smunch hilft, die Pause besser zu nutzen

Der Berliner Bezirk Mitte ist vor allem bei Touristen beliebt - immerhin befindet sich hier der Großteil der Sehenswürdigkeiten der Stadt. Entsprechend ist auch das gastronomische Angebot aufgestellt: neben der bekannten Currywurst finden sich hier zahlreiche Altberliner Gasthäuser, Pubs oder Themenrestaurants. Leider bietet die Mittagspause in der Regel jedoch keine Zeit für Eisbein mit Spreeblick.

Aus diesem Grund hat sich die solarisBank für eine smarte Alternative entschieden und bietet den Mitarbeitern jetzt die Nutzung der Online-Kantine Smunch an. So hat jeder die Möglichkeit, bequem vom Schreibtisch aus sein Mittagessen aus einer Reihe von Tagesgerichten zu wählen. Diese werden jedes Mal von einem anderen Restaurant der Stadt angeboten, sodass es nie langweilig wird.

Online-Kantine findet Anklang

Seit Oktober 2018 steht das Angebot den Mitarbeitern zur Verfügung. Wir haben das Team gefragt, was sie von dieser Lösung halten. “Wir sind sieben Personen in meinem Team,” erzählt Franziska Klose, People & Engagement Manager. “Zwei- bis dreimal pro Woche bestellt mindestens einer.”

Warum auch nicht? Es lohnt sich ja schließlich, denn “es ist lecker, preiswert, flexibel, erspart viel Zeit und schont die Nerven,” sagt Klose, die sich jetzt nicht mehr zwischen Reisegruppen über die Kreuzung drängeln muss. “Wir hatten viel Hunger, aber wenig Zeit - da passt Smunch super!”

Kollegen verbringen mehr Zeit miteinander

Doch es geht nicht nur um die Zeit und die Nerven, die man spart: Neben einem entspannteren Team und effizienteren Arbeitstagen kann sich das Unternehmen nun auch über eine noch lebhaftere und kollegialere Atmosphäre freuen.

Was sich verändert hat? “Wir arbeiten jetzt mehr,” lacht Klose. “Nein! Es ist geselliger geworden, da jetzt noch mehr Mitarbeiter gemeinsam essen.” Und auch davon haben ja schließlich alle etwas. Der Schritt zum neuen Benefit hat sich also gelohnt!

Teilen