Digitale Belege für Essenszuschüsse 

Keine Lust auf Ordner voller Kassenbons und fleckiger Belege? Verständlich.
Für alle, die sich Geldsparen einfach machen wollen, haben wir einen Guide zu digitalen Belegen erstellt.

Nachteile von Papiermarken und -belegen

Papiermarken gibt es seit mehreren Jahrzehnten und doch kann man sie längst nicht überall einlösen. Das schränkt Mitarbeiter bei der Essenswahl ein, vor allem in Laufnähe des Büros.

Zusätzlich kann bei Belegen schnell mal etwas verloren gehen oder durcheinander geraten. Besonders bei großen Teams lohnt es sich deshalb die Zettelwirtschaft zu vermeiden und Sachbezüge direkt digital zu dokumentieren.

Möglichkeiten für Essenszuschuss

Arbeitgeberzuschüsse sind zwar immer auch mit zeitlichen und bürokratischem Aufwand verbunden, elektronische Belege verringern diesen aber deutlich. Damit man die Anforderungen des Finanzamtes auch nachweislich erfüllt, können Unternehmen Belege monatlich digital einreichen und so den Überblick behalten.

Weitere Regelungen zu Verpflegungszuschüssen erklären wir hier

Statt der Essensmarken aus Papier können auch Apps mit digitalen Essensmarken genutzt werden. Beispielsweise bieten Services wie Hrmony, billyard oder Salfy die Digitalisierung von Steuervorteilen konstenpflichtig an.

Papiermarke

low price icon

Digitale Essensmarke

digitale

Spezielle Lieferdienste

delivery car icon

Integrierter Essenszuschuss 

Noch einfacher und günstiger wird es, wenn man digitale Belege direkt in monatlicher Bezahlung integriert hat.

Wir bei Smunch haben das Ziel Mitarbeitern in großen Sammellieferungen zu kleinen Preisen eine leckere, entspannte Mittagspause gemeinsam zu schaffen. Damit man täglich Geld bei der Bestellung spart rechnen wir Essenszuschüsse direkt bei jedem Kauf einer Mahlzeit ein. So sind weder Papiermarken noch digitale Marken notwendig! Dank Steuervorteilen sparen Unternehmen Zeit und Geld, während Mitarbeiter sich frei täglich aus vielen Essensangeboten etwas aussuchen können.

Erfahre mehr über die Smunch Online Kantine

smunch banner

Wie Smunch bei jeder Essensbestellung Zeit und Geld spart!

Bei Smunch gibt es verschiedene Arten zu bezahlen. Ganz individuell passen wir unser Model an eure Firma an. Der gemeinsame Nenner aller Bezahlprozesse? Wir wollen es Mitarbeitern und Arbeitgeberinnen so einfach wie möglich machen. Somit entfallen zusätzliche Belege, während alle eine entspannte Mittagspause genießen.

Smunch Bezahlmodelle

Steuerfrei Essen

Bei der Gehaltsumwandlung wird ein kleiner Teil des Entgeldes täglich durch die Essensbestellungen ersetzt.

Nettolohn erhöhen

Durch den Essenszuschuss entfällt ein Großteil der Steuern, die eine traditionelle Lohnerhöhung beinhaltet.

Lohn- und Steuerklasse

Wie viel gespart wird hängt dabei von der individuellen Lohn- und Steuerklasse jedes Teammitglieds ab.

Zusatz zum Nettolohn

Smunch ermöglicht Arbeitgebern die Mahlzeiten ihrer Teams vollständig zu übernehmen.

Essen statt Gehaltserhöhung

Man versorgt so Mitarbeiter und spart trotzdem Geld im Vergleich zu Gehaltserhöhungen.

Großer Steuervorteil

Mit jeder Mittagsbestellung sparen Unternehmen trotzdem Dank Sachbezügen an Sozial- und Lohnsteuer.

Sparen durch Sachbezüge

Auch wenn Angestellte selbst monatlich ihre Bestellungen vom Bankkonto abgezogen bekommen, profitieren sie von Sachbezügen.

Smunch vs. andere Anbieter

Jede Bestellung mit Smunch spart an Lohn und Sozialsteuer, im Vergleich zur herkömmlichen Essensbestellung

Geld sparen einfach gemacht

Unser Finanzteam hilft dabei, diese Steuersparnisse einfach zu implementieren.
form-dot-bg

Kontaktiere uns!

Wir informieren dich unverbindlich über die Vorteile von Sachbezüge, die Smunch beinhaltet.